LOST PLACES is an irregular Club Night based in Hamburg, Germany.


03.10.12

UPCOMING DATES...

24.11.2012   Support@ "A NIGHT WITH CATASTROPHES"
                     Werkstatt3 - Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg-Ottensen
                     doors open: 11 pm  entrance: 5 €
"dark party" established by mr k and axel a. with a focus on deathrock, coldwave, gothic & 80s wave. this time with some "lost places tunes".


02.02.2013   LOST PLACES
                     @MusikBar Komet - Erichstrasse 11, 20359 Hamburg-St.Pauli
                     doors open: 11 pm  entrance: 5 €

...

13.01.12

Diana Dina empfiehlt: White Ring


Diana Dina empfiehlt: Tropic Of Cancer


Herr Defekt empfiehlt: Frio









Flyerlieferung

Die von Diana Dina in Auftrag gegebenen Flyer sind inzwischen eingetroffen.
Was das heißt? Die Dinger unters Volk bringen!







Erste Veranstaltung

Flyer der ersten LOST PLACES [15.10.2011 MusikBar Komet]


Background

"Lost Places" ist ein in Hamburg beheimatetes Club Konzept, welches sich vorrangig den Stilrichtungen Minimal / Synth / Dark Wave / Electroclash / Angstpop und Witch House verpflichtet fühlt.
Das Konzept wurde Mitte 2011 von Junge Obscur, Herr Defekt und Diana Dina (die inzwischen nicht mehr mitwirkt) ins Leben gerufen. Erstmalig wurde es am 15.10.2011 in der Hamburger MusikBar Komet auf St. Pauli umgesetzt und wird dort unregelmäßig fortgeführt.

Unser Anspruch ist es, die etablierten Partyreihen innerhalb der Hamburger Schwarzen Szene dahingehend zu erweitern, dass wir uns nicht auf die Wiederholung gängiger musikalischer Standards beschränken wollen. Gerade außerhalb der Schwarzen Szene gibt es doch fortlaufend herrliche Weiterentwicklungen aber auch Rückbesinnungen, die wir oftmals auf jenen etablierten Partys vermissen. 
Deshalb wollen wir uns auch nicht als reine "schwarze Veranstaltung" begreifen. Zwar klassisch "schwarz sozialisiert", schauen wir doch auch mal gerne in den elektronischen bzw. alternativen Untergrund der "Bunten Welt".

Aber keine Angst! Klassische (und insbesondere VERGESSENE) Vertreter des Genres sind umfangreich vertreten, wenngleich wir nicht immer deren "Hits" spielen wollen ("Tainted Love", "Blue Monday", "Being Boiled" oder "Temple Of Love" haben wir zugenüge gehört!).

Genug nun!